ES GRÜNT SO GRÜN IN DER „MOOS.EREI“

ODER: NATUR AN DIE WAND

 

Du hättest gern etwas mehr Grün in deinen vier Wänden, aber das regelmäßige Gießen nervt!? Wenn du aus dem Urlaub zurückkommst, ist alles vertrocknet!? Oder dir fehlt einfach der grüne Daumen!? Dann habe ich genau das Richtige für dich, denn die Bilder der „Moos.erei“ sind zwar natürlich, aber eben auch absolut pflegeleicht! Denn Louisa Lanowski und Tobias Fögeling aus Nottuln haben sich jede Menge Gedanken gemacht, wie sie den Alleskönner Moos so richtig in Szene setzen können, und du lange Freude an ihm hast:

Weiterlesen

„PFOTENDINGE“ – BARFEN LEICHT GEMACHT!

ODER: SCHRITT FÜR SCHRITT ZUR ARTGERECHTEN FÜTTERUNG…

 

Wenn du dir ein Tier ins Haus holst, informierst du dich natürlich vorher gründlich über seine Bedürfnisse – keine Frage! Doch der eine Ratgeber empfiehlt dieses, der andere Experte jenes, und beim Webinar kommt es doch ganz anders; wer bitte blickt da noch durch, was nun eigentlich wirklich richtig ist!? Dabei geht es schließlich nicht um irgendetwas, sondern um das Wohl eines Tieres! Neben der Erziehung ist die Ernährung genauso wichtig, und wenn du dich für einen Hund (oder eine Katze) entschieden hast, sollst du unbedingt einmal über „BARF“, also Biologisch artgerechtes rohes Futter, nachdenken. Auch hierzu gibt es unzählige Meinungen, aber zum Glück auch Jennifer Schwarz und die „PfotenDinge“ aus Selm, die sich ganz diesem Thema gewidmet haben und dir gern einige Tipps geben:

Weiterlesen

„LEIHHENNE“ – TIERISCHE GÄSTE AUF ZEIT

ODER: FRÜHSTÜCKSEI AUS DEM GARTEN…

 

Jedes Kind wünscht sich früher oder später ein Haustier! Wenn du eins hast (Kind, nicht Haustier!), kannst du sicherlich ein Lied davon singen: Nein, unser Garten ist nicht groß genug für ein Pony; doch, der plüschige Welpe wird mal richtig groß– so oder so ähnlich hast du dich bestimmt bis jetzt aus der Affäre gezogen!? Schließlich weißt du ja, an wem die Verantwortung und letztendlich auch die Arbeit hängen bleibt… Aber stell dir mal vor, das neue Haustier bleibt nur für ein paar Wochen, macht kaum Arbeit und legt dir jeden Tag auch noch ein frisches Frühstücksei – dann wären deine Bedenken sicherlich gar nicht so groß. Also, mach deinen Lieben eine Freude und schau mal bei der „Leihhenne“ aus Havixbeck vorbei:

Weiterlesen

EIN BESUCH IM „ALLWETTERZOO MÜNSTER“

ODER: DURCH DIE ZONEN!

 

Auch wenn es nur kleine Schritte sind und die auch noch sehr vorsichtig gemacht werden müssen: So gaaaaaaaanz allmählich darfst du dich wieder auf ein ganz kleines bisschen Normalität freuen! Die Frisur dürfte inzwischen wieder perfekt liegen, per „Click and Collect“ kannst du dir auch das passende Frühlings-Outfit dazu aussuchen und dann endlich wieder die ersten Ausflüge unternehmen. Zum Beispiel in den „Allwetterzoo Münster“, der ab heute unter den entsprechenden Auflagen wieder öffnen darf. Du warst ewig nicht mehr im Zoo? Ich auch nicht – und hab festgestellt, dass ich in den letzten Jahren eine ganze Menge verpasst habe:

Weiterlesen

„MÜLLWANDERN MÜNSTER“ – FÜR UNS ALLE!

ODER: HELFEN MACHT GLÜCKLICH…

 

Der fünfte Tag des neuen Jahres – und, wie sieht´s mit deinen guten Vorsätzen aus? Du hast durchgehalten? Glückwunsch, dann hast du den kritischen Punkt allmählich überwunden; das wird was! Du hast sie schon wieder über Bord geworfen? Klar, natürlich gibt´s auch dafür gute Gründe: Wegen Corona. Oder wegen dem Wetter. Der innere Schweinehund. Oder weil Niemand mitgemacht hat! Du musst dich nicht schlecht fühlen, das ist alles durchaus verständlich! Nimm doch einfach nochmal einen neuen Anlauf und überwinde den Schweinehund, denn an diesem guten Vorsatz hindern dich weder Corona noch das Wetter, und alleine bist du auch nicht:

Weiterlesen

WEIHNACHTEN AUF „HOF PLÜMPE“

ODER: DIE KLEINEN MOMENTE GENIESSEN…

 

Weihnachtsbaum kaufen – eine von vielen Aufgaben vor dem Feste, die alljährlich je nach Familientradition mehr oder weniger gestresst ausgeführt werden. In der Warteschlange am Stand zuzuschauen, wie dir das letzte Prachtexemplar vor der Nase weggeschnappt wird, das sperrige, pieksende Teil anschließend quer durch die überfüllte Innenstadt zu bugsieren und es dann noch irgendwie aufs Auto geschnürt unbeschadet nach Hause zu bringen – das war tatsächlich noch nie ein besonderes Vergnügen. Bis zum Jahr 2020! Denn dieses Jahr ist alles anders: Überfüllte Innenstädte gibt es nicht, keine Weihnachtsfeiern, keine Termine, keine Hektik! DIE Gelegenheit also, auch den Weihnachtsbaumkauf mal richtig zu genießen, und wenn du noch keinen hast, solltest du dringend auf „Hof Plümpe“ bei Beckum vorbeischauen:  

Weiterlesen

FRISCHES GRÜNZEUG VOM „KRÄUTERHOF ROHLMANN“

ODER: DIE KOHL-SAISON IST ERÖFFNET!

 

In diesem Herbst kannst du Einiges für deine Gesundheit tun: Abstand halten, Maske tragen, Hände waschen und Abwehrkräfte stärken. Ja, richtig gehört, du kannst deinen Körper nicht nur von außen, sondern auch von innen schützen! Um so richtig aufzurüsten und dein Immunsystem auf Hochtouren zu bringen, solltest du vor allem zu Gemüse und Salatsorten greifen, die viele Bitterstoffe enthalten. Rucola und Feldsalat gelten als besonders nährstoffreich, doch auch sämtliche Kohlsorten sind absolut nicht zu unterschätzen:

 

Weiterlesen

AUSZEIT MIT ALPAKA

ODER: SANDRA LEFERT UND IHR „HERZENSGUT-TEAM“

 

Nach so einer langen Zeit zuhause möchtest du bestimmt auch einen Ausflug nach dem anderen machen!? Das hast du auch absolut verdient, doch weiterhin ist Vorsicht geboten: Wenn nun alle Ausflügler gleichzeitig zu den touristischen Hot-Spots kommen, sind die auch schneller wieder geschlossen, als du „Aasee“ sagen kannst… Dass das überhaupt nicht nötig ist, und du trotzdem deinen Spaß haben kannst, beweist das Münsteraner Umland! Hier kannst du entdecken, entschleunigen, genießen – und die Einzigen, die dir dabei vielleicht zu nahe kommen, sind ein paar zuckersüße Alpakas:

Weiterlesen

DIE „ÖLMÜHLE WARENDORF“ AUF HOF LOHMANN

ODER: ROHKOST AUS DER FLASCHE…

 

Öl ist Fett, und Fett ist ungesund – das denkst du bestimmt auch!? In vielen Fällen hast du da selbstverständlich absolut Recht: Triefende Pommes, tropfende Burger und glänzende Chips sind sicherlich nicht das, wonach sich dein Körper sehnt! Der Cholesterin-Spiegel schießt in die Höhe, die Zahl auf der Waage ebenso, auch das Risiko anderer Erkrankungen steigt bei fettreicher Ernährung… Aber wie bei Allem im Leben gilt es auch in diesem Bereich, genauer hinzuschauen und nicht pauschal ein (Vor)Urteil zu treffen! Denn es gibt durchaus auch gute Fette, die richtig was für dich und deine Gesundheit tun… Keine Sorge, ich erspare dir jetzt einen langen, ernährungsphysiologischen Vortrag – ich sage dir einfach nur, wie das gesunde Öl hergestellt wird, und wo du es bekommst:

Weiterlesen

DER „HORTUS HOBBITUS“ UND SEINE BEWOHNER

ODER: MIT DEM „HORTUS NETZWERK“ IN FÜNF SCHRITTEN ZUM NATURNAHEN GARTEN…

 

Wahrscheinlich hat dein Garten oder Balkon in den letzten Tagen auch für dich deutlich an Bedeutung gewonnen, oder? Zum einen ist er einer der wenigen Orte, an denen du dich derzeit noch komplett bedenkenlos aufhalten kannst; zum anderen ist ja ganz unbemerkt auch der Frühling gekommen, der mit wärmenden Sonnenstrahlen und sprießenden Pflanzen jeden noch so großen Frischluft-Muffel ins Freie lockt… Doch hast du schon mal darüber nachgedacht, dass du nicht der einzige Bewohner dieses Fleckchens Erde bist? Dass du vielleicht ein bisschen Platz machen könntest, damit andere auch noch welchen finden? Denn das ist dringend nötig und eigentlich auch gar nicht so schwer, wie ich bei meinem Besuch im „Hortus Hobbitus“ in Beckum feststellen konnte:

Weiterlesen

„MATHIAS KIRCHHOFF HOLZDESIGN“ – MIT KUNST(HANDWERK) GEGEN DAS BAUMSTERBEN

ODER: WARUM DRECHSELN SÜCHTIG MACHT…

 

Als Lehrer überlegst du dir jeden Tag aufs Neue, wie du Inhalte so aufbereiten kannst, dass sie auch wirklich beim Schüler ankommen… Doch wenn es mal über die Interpretation eines Gedichtes oder die Berechnung komplizierter Strahlensätze (ja, auch die kann man wirklich gebrauchen, wie du später noch sehen wirst!) hinaus an die wirklich elementaren Themen des Lebens geht, wird die Zielgruppe größer und die Präsentation anspruchsvoller! Besonders dringlich scheint derzeit, sich mit dem Zustand der Umwelt zu beschäftigen: Laut Waldzustandsbericht vom vergangenen Montag sind nur noch neunzehn Prozent der Bäume in NRW richtig gesund. Es muss was passieren, doch was der Mensch nicht kennt, schützt er nicht… Wie also kann es gelingen, dass die Bäume und Wälder mehr in unser Interesse gerückt werden? Der Biologie- und Physiklehrer Mathias Kirchhoff aus Münster hat da seine ganz eigene Idee – mal schauen, ob die Rechnung aufgeht:

Weiterlesen

BONSAI ZENTRUM MÜNSTERLAND – KLEINE BÄUME GANZ GROß!

ODER: BEGLEITER FÜR´S LEBEN…

 

Besser die Finger davon lassen! Das denkst du bestimmt auch, seitdem der Bonsai auf deiner Fensterbank nur wenige Monate, nachdem du ihn geschenkt bekommen hast, plötzlich alle Blätter abgeworfen hat, und trotz des Wechsels der Jahreszeiten keine neuen gewachsen sind!? Es ist schwer, sich diesen durchaus schmerzhaften Verlust einzugestehen; ich habe den toten Baum noch einige Zeit stehen lassen, in der Hoffnung, dass sich da vielleicht doch noch irgendwann was tut. Inzwischen ist er fort – ich bin darüber hinweg, und das „Baum-in-der-Schale“-Fieber hat mich wieder gepackt… Aber ich möchte nicht die gleichen Fehler wie beim letzten Mal machen! Doch was habe ich denn überhaupt falsch gemacht? Um das herauszufinden, habe ich Deutschlands größtes Bonsai-Zentrum besucht, was selbstverständlich im Münsterland liegt. Dort habe ich fünf todsichere Tipps bekommen, wie auch dein Baum zum lebenslangen Begleiter wird (und wenn du das schon weißt, kann ich dich vielleicht mit Fotos von ein paar besonders schönen Exemplaren begeistern):

Weiterlesen

 NACHHALTIG EINKAUFEN IM „EINZELHANDEL ZUM WOHLFÜLLEN“

ODER: WIE FUNKTIONIERT EIGENTLICH „ZERO WASTE“?

 

Du möchtest endlich nicht mehr darüber diskutieren müssen, wer denn nun den Müll runterbringt? Das ist auch sicherlich ein angenehmer Nebeneffekt, aber allein diese Kleinigkeit wird dich wahrscheinlich nicht davon überzeugen, deinen gesamten Lebenswandel zu überdenken…!? Wie sieht´s aber aus, wenn du an den kürzlich vor der sardinischen Küste gestrandeten, toten Wal denkst, der 22 Kilogramm Plastik im Bauch hatte? An die vielen Tonnen Müll, der jährlich aus unseren Wäldern „geborgen“ werden? An Mikroplastik in deinen Kosmetikprodukten? Bekommt der „Zero-Waste“-Gedanke da nicht eine vollkommen neue Bedeutung? Aber „zero“ – das ist „null“… Bist du bereit, dein Leben komplett zu ändern, so dass das gelingen kann?

Weiterlesen

IMKEREI DOMKE – EIN REFUGIUM FÜR DIE BIENEN

ODER: TU WENIG UND BEKOMM VIEL ZURÜCK!

 

Was würdest du eigentlich von einer Gesellschaft halten, die freiwilligen, kostenlosen Arbeitern, die für sie freudig lebenswichtige Aufgaben erfüllen, nicht nur das Leben schwer macht, sondern diese willigen Helfer auch noch in Ihrer Existenz bedroht? Wahrscheinlich ebenso wenig wie ich. Das klingt doch absolut verrückt! Aber: Ausgerechnet wir sind diese wahnsinnige Gesellschaft, und die nicht nur sprichwörtlich fleißigen Bienchen unsere kostenlosen Arbeiter, denen wir das Leben unnötig schwer machen… Vielleicht hast du zum Frühstück auch ein Brötchen mit Honig gegessen und dabei ganz direkt von den Bienen profitiert, womöglich auch an sie gedacht. Viel wahrscheinlicher hast du aber ein Marmeladenbutter gemampft und natürlich nicht an Bienen gedacht, obwohl sowohl der Raps vom Öl im Brötchen als auch die Erdbeeren in der Marmelade direkt von den summenden Insekten bestäubt wurden, und du ohne sie vielleicht gar nichts zu essen gehabt hättest. Ich muss zugeben, vor meinem Besuch bei der „Imkerei Domke“ in Wadersloh-Diestedde war mir die Bedeutung der Bienen auch nicht völlig bewusst. Ich hatte nur gehört, dass die Versiegelung der Flächen und der Einsatz von Pestiziden ihnen das Leben schwer machen.

Weiterlesen

DÜLMENER WILDPFERDE – INMITTEN DER HERDE

ODER: WIE DAS PFERD IN UNSER LANDESWAPPEN KAM…

 

Zuerst sind sie richtig sauer gewesen… Auf Geheiß der preußischen Regierung hatte der Graf von Spee 1.200 Mülheimer und 700 Duisburger zwangsverpflichtet, die Treiber bei der letzten großen Wildpferdejagd in Westfalen zu stellen. Schließlich ließen sie sich dann aber überzeugen, denn die freilaufenden Pferde verursachten enorme Schäden auf den Feldern und Äckern. Und so zogen insgesamt 2.600 Mann bewaffnet mit Trommeln, Hörnern und Rasseln an einem kalten Dezembermorgen 1814 aus in den Duisburger Wald und fingen die verbleibenden 256 Wildpferde ein. Es war vollbracht, der Mensch hatte den kompletten Lebensraum des Wildpferdes für sich erobert! Den kompletten Lebensraum? Nein! Eine unbeugsame Herde hörte nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten (oder wurde sie schlichtweg vergessen?):

Weiterlesen