EIN KRASSES TEAM VON POWER-FRAUEN: DAS DANCE DEPARTEMENT STROMBERG

ODER: WE DANCE AS GOOD AS WE WANT!

 

Noch heute habe ich es als eines der schlimmsten Traumata meiner Jugend im Ohr: Zwei, drei, Cha-Cha-Cha! Zehn grausame Doppelstunden mit einem ständig korrigierend eingreifenden, schon dezent ergrauten Tanzlehrer in der Schützenhalle meines Heimatdorfes. Ja, es war wirklich so fruchtbar, wie es klingt. Seitdem weiß ich: Tanzen ist so überhaupt nicht mein Ding! Kein Rhythmus im Blut, mangelnde Körperkoordination und Beweglichkeit, wahrscheinlich liegts daran (Taktgefühl im übertragenen Sinne habe ich aber durchaus!)!? Und bestimmt hätte ich nie wieder in meinem ganzen Leben eine Tanzschule betreten, wenn ich nicht meine Blogs gestartet hätte… Um dir die ganze Vielfalt des zauberhaften Münsterlandes zu zeigen, muss ich doch auch mal über meinen Tellerrand hinausschauen, oder? Also habe ich Magda in ihrem „Dance Departement“ in Oelde-Stromberg besucht und festgestellt: Ein Besuch in der Tanzschule kann auch gaaaaaaanz entspannend sein:

 

Dance Departement Tanzschule Stromberg

 

In letzter Minute gerettet

 

Als Magdalene Beusker-Peak der Liebe wegen von Stuttgart nach Stromberg zog, fühlte sie sich gleich wohl in dem etwas mehr als 4.500 Seelen zählenden Ort. Hohe Lebensqualität, viele Freizeitmöglichkeiten, umgeben von wunderbarer Natur – hier wollte sich die ausgebildete Tänzerin niederlassen, obwohl ihr Beruf eigentlich ständiges Reisen erforderte. Als Mama einer siebenköpfigen Patchwork-Familie war das aber einfach nicht mehr drin…

 

Dance Department Magda 1

 

Als ihr Mann dann eines Tages anrief und vom geplanten Abriss des ehemaligen „Schlecker“-Marktes berichtete, wusste Magda zunächst gar nicht, welches Gebäude gemeint war. So oft dran vorbeigefahren, nie aufgefallen… Aber da der Abriss schon für eine Woche später geplant war, musste es nun schnell gehen! Magda erkannte gleich, dass das Gebäude Potential für ihr Traum-Tanzstudio hatte, und das „Dance Department“ war geboren.

 

Tanzschule Stromberg

 

Natürlich gab es noch eine Menge zu tun; in einem leerstehenden Drogeriemarkt will schließlich niemand tanzen. Geplant hat sie alles allein, bei der Umsetzung hat sie natürlich Hilfe bekommen, und so eröffnete sie 2014 ihre eigene Tanzschule mit zwei großzügigen Sälen, die parallel genutzt werden können und einem richtig gemütlich eingerichteten Lounge-Bereich.

 

Dance Departement Lounge

 

Weil Wärme nach dem Tanzen richtig gut tut, kam sogar kürzlich noch eine Infrarot-Sauna hinzu. Ich hatte ja gesagt, gaaaaaaaanz entspannend…

 

Dance Department Sauna

 

Mehr als eine Tanzschule

 

Wenn Magda ihre Tanzschule schon wie ein zweites Zuhause eingerichtet hat, ist klar, dass sie auch so genutzt wird. Auf den bunten Sofas geht es häufig um eine misslungene Mathe-Arbeit oder den ersten Liebeskummer, Eltern warten und sehen dabei durch die Scheibe ihren tanzenden Kindern zu, jeder findet hier ein offenes Ohr.

 

Dance Departement Sitzecke

 

Natürlich können Magda und ihr Team nicht jedes Problem lösen, aber zumindest die Sorgen ein bisschen lindern und manchmal auch ein Lächeln zurück auf die Gesichter zaubern. Warum Magda das so wichtig ist? Sie möchte das Glück, was sie selbst erfährt, an andere weitergeben!

 

Dance Departement Flamingo

 

Daher fühlt sie sich auch immer schon beim Tanzen so wohl. Hier geht es nicht um Konkurrenzkampf oder darum, jemanden „abzuwerfen“, damit derjenige dann „raus“ ist. Beim Tanzen gibt es keine Zurechtweisung, kein richtig oder falsch (hätte das mal mein Tanzlehrer so gesehen…); jeder kann seinen eigenen Körper so zur Musik bewegen, wie er kann oder will…

 

Dance Department Magda 2

 

Natürlich geben die eigenen Muskeln die Bewegungen vor, aber die Kombination von diesen ist frei und lässt immer wieder neue Entfaltungsmöglichkeiten zu. Auch Magda ist ständig auf der Suche nach neuen Inspirationen und holt sich europaweit Input bei Workshops und Weiterbildungen u.a. des „Deutschen Tanzverbandes“.

 

Dance Department Tanzsaal

 

Neuerdings steht „Sling“ mit auf dem Programm, ein hochintensives Krafttraining mit elastischen Bändern, und auch die „Pole-Dance“-Kurse sind gut besucht. Falls du dich schonmal gefragt hast, warum man diesen Kraftsport nicht im Trainingsanzug machen kann: Du musst dich quasi mit deiner Haut an der Stange festhalten. Wenn die komplett mit Stoff bedeckt ist, wird das schwer. Und natürlich kostet der Tanz an der Stange jede Menge Kraft, aber Magda hat mir versichert: mit genug Training und Übung kann es jeder schaffen!

 

Dance Department Magda 3

 

Damit dies auch möglich ist, hat sie sich noch etwas wirklich Einzigartiges einfallen lassen: Mit einem Code erhalten die Kursteilnehmer jederzeit Zugang zum Studio und können üben, wann sie wollen. Wenn das mal nicht ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis ist…!?

 

Dance Departement Regal

 

Girls only!

 

Ich glaube, es wurde schon ersichtlich: Magda ist eine echte Powerfrau! Daher hat ein Mann in ihrem inzwischen fünfzehnköpfigen Team auch wenig Chancen…

 

Dance Departement Ballett

 

Wozu auch, wenn es Lina gibt, die kurzerhand eine eigene Konstruktion erfindet, um die „Pole-Dance“-Stangen einfach auf- und abbauen zu können.

 

Dance Departement Stangen Pole Dance

 

Oder Laura, die eine ganz eigene Art hat, die Kinder in ihren Kursen da „abzuholen“, wo sie sind. Oder all die anderen Power-Frauen, die gemeinsam mit Magda sieben Tage die Woche für einen wunderbaren Treffpunkt in Stromberg sorgen!

 

Dance Departement No boys

 

PS: Das gilt übrigens nur für Mitarbeiter; Tanzschüler sind natürlich jederzeit herzlich willkommen 😉

Dance Departement, Im Vogeldreisch 2, 59302 Oelde-Stromberg

https://www.dance-depart-ment.com/

https://www.facebook.com/dancedepartment.stromberg/

https://www.instagram.com/dance_department_stromberg/

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.