WIE DER SMILEY IN DIE „BÖMSKES“ KAM…

ODER: EIN URALTES HANDWERK NEU BELEBT

 

Bonbons mit filigranen, aufwendigen Mustern und Botschaften zu bestücken, das ist in Zeiten von 3D-Druckern wohl schon längst kein Problem mehr. Als technischer Laie habe ich häufig den Eindruck, eine Maschine könne einfach alles „ausspucken“, wenn man sie nur mit den passenden Rohstoffen befüllt und gleichzeitig die richtigen Knöpfchen drückt. Schon beeindruckend… Viel faszinierender finde ich allerdings, wenn Menschen das gleiche – oder ein besseres – Ergebnis herstellen und dabei ganz auf großes High-Tech verzichten. Für unser zauberhaftes „Smiley-Bömsken“ braucht es nämlich keine Maschine und nur wenige Werkzeuge, dafür aber ganz viel Know-how und die geschickten Hände der Bonbonmacher Peter Stöpel, Marina Föllmer und Timo Bernsmann:

Bömskes Team

 

Der Smiley bekommt ein Gesicht…

 

Gleich zu Beginn müssen die Bonbonmacher höllisch aufpassen, denn der Smiley ist zunächst eine über 100 Grad heiße Zucker-Glukose-Masse, an der man sich nun wirklich nicht die Finger verbrennen möchte (ist aber zum Glück auch noch nicht passiert). Aufgetragen auf eine Granit-Platte kühlt sie zwar recht schnell ab, blubbert aber auch noch einige Zeit vor sich hin.

 

Bömskes Produktion Zuckermasse 1

Bömskes Produktion Zuckermasse

 

Unser Smiley soll ja nicht blass und geschmacklos sein, daher kommen nun natürliche Farbstoffe, Aromen und Zitronensäure hinzu. „Bömsken“ verwendet ausschließlich hochwertige Rohstoffe mit pflanzlichem oder mikrobiologischem Ursprung.

 

Bömskes Manufaktur Farbstoff

Bömskes Bonbonmasse

 

Inzwischen abgekühlt und zu einer gut zu verarbeitenden Masse geworden werden die Platten portioniert, ganz simpel mit einer Schere. Nun geht es nämlich an die farbliche Gestaltung, ohne dass weiterer Farbstoff gebraucht würde.

 

Bömskes Farben

 

Allein durch das „Schlagen“ oder „Ziehen“ der Masse am Zuckerhaken nimmt diese Luftblasen auf und somit eine helle Farbe an. Zauberwerk!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Um nun ein Riesenbonbon aufzubauen, werden die einzelnen Formen ausgestaltet und aufeinander geklebt. Dazu ist je nach Motiv jede Menge räumliches Vorstellungsvermögen nötig, damit das Motiv am Ende richtig im Bonbon erscheint. Ansonsten braucht´s als Klebstoff nur hochkomplexes H2O… 😉

 

Bömskes Smiley Aufbau

 

Vier Hände müssen anpacken, um das Riesenbonbon in die Länge zu ziehen, so bekommt es schließlich niemand in den Mund.

 

Bömskes Produktion Riesenbonbon ziehen 1

Bömskes Produktion Riesenbonbon ziehen

 

Nun kann es portioniert werden. Und siehe da, plötzlich ist unser Smiley da.

 

Bömskes Produktion Schneiden 1

Bömskes Produktion Schneiden

 

Ohne jetzt auf Vollständigkeit beharren zu wollen, zum Einsatz kamen Kochplatte, Topf, Sieb, Granitplatte, Rahmen, Lebensmittelspachtel, Zuckerhaken, Schere und Messer, und damit wurde in kurzer Zeit ein so filigranes, kunstvolles Ergebnis. Schon erstaunlich, oder?

 

Bömskes Kissenbonbons

 

Anders als mit den „Rockbonbons“, deren Produktionsweise wir gerade verfolgt haben, kommt bei den „Kissen“ schon eine Maschine zum Einsatz. Aber mit High-Tech hat die wohl auch nicht viel zu tun!?

 

Bömskes Bonbonmaschine

 

Es versteht sich von allein, dass Handgemachtes abschließend auch von Hand abgewogen und liebevoll verpackt wird, bevor es in den Regalen der wunderschönen Manufaktur Platz findet.

 

Bömskes Abwiegen

Bömskes Abwiegen 1

 

Im Herzen Münsters…

 

Im Dezember 2015 erfüllten sich Timo Bernsmann und Peter Stöpel einen Traum und eröffneten ihre eigene Bonbonmanufaktur im Herzen Münsters.

 

Bömskes Bonbonmanufaktur

 

Eine andere als ihre Heimatstadt wäre dafür auch nicht in Frage gekommen, denn der Name „Bömskes“ kommt nicht von ungefähr… Unterstützt werden die beiden von Anfang an von Marina Föllmer sowie von studentischen Aushilfen, die ebenfalls immer wieder neue Ideen in die Entwicklung neuer Bonbons einbringen.

 

Münster

 

Nicht nur das Team kann in der Manufaktur mit seinen Händen arbeiten, sondern auch du kannst dein eigenes Bonbon herstellen.

 

Bömskes Tisch

 

Gerade zu Anlässen wie Kindergeburtstagen oder Junggesellenabschieden, aber auch einfach so, macht es ganz viel Spaß, dein individuelles „Give-away“ unter fachkundiger Anleitung bei einem Workshop selbst herzustellen.

 

Bömskes 2019

 

Da täglich produziert wird, hast du auch häufig die Gelegenheit, live bei der Produktion zuzuschauen, was ich dir nur empfehlen kann. Wenn du sichergehen willst, dass das Team bei deinem Besuch auch in Action ist, einfach vorher anrufen…

 

Bömskes Regal 1

 

Bei Timo und Peter begann die Leidenschaft für das Bonbon-Handwerk, als sie während des Studiums einem Bonbonmacher in Köln zuschauten. Wer weiß, wie es bei dir endet!?

 

Bömskes Lutscher

 

Das Auge isst mit…

 

Die Gestaltungsmöglichkeiten der „Bömskes“ sind schier unbegrenzt: Von der Liebesbotschaft über die Darstellung der zum Geschmack passenden Frucht hin zum individuellen Firmenlogo ist alles drin.

 

Auch geschmacklich werden immer wieder neue Kompositionen entwickelt und angeboten, wobei es die bewährten Lieblingssorten natürlich ständig gibt.

 

Bömskes Fruchtbonbons

 

Aktuell arbeiten Peter und Timo für „ihr“ Münster an einer ganz besonderen Herausforderung: Wie bekommt man ein Fahrrad in die „Bömskes“? Ich bin überzeugt, die Beiden schaffen das!

 

Bömskes Wagen

 

 

Bömskes, Bonbonmanufaktur, Julius-Voos-Gasse 6, 48143 Münster

www.bömskes.de

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.